Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

 

Crotat - Häkelocchi

Eine neue/alte Handarbeitstechnik
erobert Europa und den Rest der Welt

Viele werden sich fragen ..... Was ist das für eine Technik ?

Es ist Occhi, mit einer speziellen  Häkelnadel gehäkelt.
Sie hat einen langen geraden Schaft und der Haken ist kleiner als bei der herkömmlichen Häkelnadel. Nur so ist es möglich mit dem Haken durch die ganzen Knoten, die auf der Nadel liegen, problemlos durch zukommen.

 

 

Die Technik ist sehr einfach und wie in vielen Handarbeiten sehr vielseitig.
Mit der nötigen Fantasie können die schönsten Handarbeiten
und kleinere Basteleien entstehen. 
 


So geht's:

An der Nadel einen Anschlagknoten befestigen, und immer einen Doppelknoten arbeiten. Dabei wird ein Knoten nach links und ein Knoten nach rechts gelegt. Anhand der Bilder könnt ihr die Fadenlegung gut erkennen.


Für das Pikot in der Arbeit einen kleinen Abstand lassen, Doppelknoten arbeiten und die nachfolgenden Knoten zusammenschieben.  Auf dem Bild oben rechts sind 4 DK ( Doppelknoten ) 1 Pikot, 10 DK, 1 Picot, 4 DK zu sehen.  (   =:   4 - 10 - 4 )
 

Bild o.links: Mit der linken Hand eine kleine Schlaufe bilden und mit dem Faden durch alle benötigten
DK ziehen.  Hier sind es 4 - 4 DK    (  -  = Pikot )
Bild o.mitte: Den Rest der Schlaufe vorne auf die Nadelspitze auffädeln....
Bild o rechts: Den durchgezogenen Faden soweit anziehen, bis sich der Faden an der Nadelspitze legt.



4 - 4 DK  dazuknüpfen

Mit der linken Hand wieder eine Schlaufe legen und das Garn durch alle Knoten durchziehen, Restliche Schlaufe mit der Occhi-Häkelnadel auffassen, den durchgezogenen Faden anziehen bis sich das Garn vorne an der Nadelspitze um die Nadel liegt.


Die Schlaufe an der Nadelspitze durch die 2. Schlaufe ziehen und 4 DK arbeiten.


Bild u. links: Anstelle des Picots wird nun mit der Nadel durch das Picot des ersten Ringes eine Masche     geholt und somit verbunden.  ( =  x )   4 x 10 - 4
Den kleinen Ring arbeiten : Faden durchziehen durch : 4 - 4

Beim letzen Ring in der Rosette werden die Blätter links und rechts angehäkelt.
Die Occhischrift lautet dann beim gesamten Blatt:
4 x 10 - 4  ( 4 - 4 durchziehen )  4 x 4 


Das grüne Kreuz  ( Bild u.links ) ist die letzte Anhäkelstelle beim letzten Blatt.

Den letzten Ring schließen.......

........und mit dem Anfangsblatt in der Mitte mit einer Kettmasche verbinden. Noch eine Luftmasche machen , Faden abschneiden, durchziehen und vernähen.

Kettmasche =  einstechen, Faden holen und gleich durch die Masche auf der Nadel ziehen.

Mit diesen hübschen Rosetten an einander gereiht, kann man die schönsten Deckchen erstellen, oder Blüten zum Kartenbasteln arbeiten.

Ich bin mir sicher euch wird was einfallen, oder ?

 

Viel Spaß bei Häkelocchi - Crotat
wünscht Euch wie immer

Eure Teddy