Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de


Home

Online-Shop

Unser erstes
Blumenstäußchen

Zuerst brauchen wir aber noch eine Rispe
um das Sträußchen etwas aufzulockern

Dazu nehmen wir einen Zackenkraus Bouillon , Perlen ca. 2mm und einen Messingdraht.

 

Die Perle auf einen Messingdraht auffädeln und zusammen drehen.

Dann am Stiel
entlang ca. 1cm
nach unten mit dem Zackenkrausbouillon
dicht umwickeln.

11 mal vorbereiten.

Die Rispe wird nun Perle für Perle einzeln mit Wickelbouillon zusammen gewickelt. Wie Ihr auf dem Bild sehen könnt.

Bitte immer darauf achten, das der Stiel sauber und dicht umwickelt ist, damit man keinen Messingdraht mehr sieht.


Klickt die Blüten an
und Ihr kommt zur
Anleitung

Das Gänseblümchen

Na, erkennt Ihr die Blumen.

Sie werden einzeln
mit Wickelbouillon
in unsere Rispe
gebunden.


Die Blüte mit den
Süßwasserperlen

Sie darf natürlich nicht fehlen

Die Blume an den
Stiel legen und
mit Wickelbouillon
fest wickeln.

 

      

Blume mit
Cordonettblätter

 

Nach jeder Blume ca. 1cm lang am Stiel mit dem Bouillon nach unten wickeln, und  rechts vom Sträußchen die Blüte dazu wickeln.

 

Den Abschluss bilden 2 Maiglöckchenblätter

Sie werden rechts und links , leicht versetzt an den Stiel gewickelt.

 Solche Sträußchen sind wunderschön in Klosterarbeiten.
Man kann sie natürlich beliebig abändern.
Ich bin mir sicher, Euch fällt da bestimmt was ein.
Viel Spaß beim Drahtl'n

Eure Teddy