Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

Maiglöckchen:

Material:  je Blüte
2 Folienblätter gerippt
Perldraht
Wickelbouillon
ca. 5 cm Einlege Draht oder Lahn
7 goldene Perlen ca. 2mm
7 weiße Perlen  ca. 5-6mm
7 goldene Pailletten
Messingdraht

 

Ein 10 cm Stück
Messingdraht auf die Rückseite des Metall-Folienblattes legen

und am oberen Ende ca. 1 cm überstehen lassen.
Mit goldenen Wickelbouillon nun das ganze Blatt dicht umwickeln.
Dann den einen cm am oberen Ende nach hinten
 umbiegen und ihn zusätzlich mit einwickeln

Den goldenen Perldraht nun etwas ausziehen.
(Den Perldraht nicht in Stücke, sondern erst am Blatt abschneiden, dadurch bekommt man keine Abfälle)

Ist das Blatt gleichmäßig
umwickelt, wird der Perldraht
den Rand entlang mit Hilfe des Wickelbouillon leicht dazu gewickelt . Gleichzeitig legt man
in die Mitte des Blattes einen
gezackten Lahn (1mm) und
wickelt ihn ebenfalls mit ein.

fertiges Maiglöckchen Blatt

Eine Goldperle auf
einen Messingdraht
auffädeln und zusammen drehen

Auf den zusammen gedrehten Draht
eine Goldpaillette
und eine weiße
Perle auffädeln
und alles ganz nach oben schieben.

Mit Wickelbouillon nun unter der Perle eine Knauf wickeln,
so, dass das ganze Ganze einen festen Halt hat.
Den Stiel ca. 2 cm weiter nach unten mit umwickeln ,damit man keinen
Messingdraht mehr sieht.( sehr wichtig)

Jetzt werden einmal 3 und
einmal 4 Perlen zusammengewickelt
Wie ihr auf dem Bild sehen könnt.
 Dabei immer auf einen
gut mit Wickelbouillon
 versäuberten Stiel achten.
Am Schluss die beiden Stiele
unten zusammenwickeln.

 Zwei Blätter etwas versetzt dazuwickeln.
Besonders schön ist es wenn man die Blätter
etwas zurechtbiegt. (wellig macht)
Dann bekommt die Blume ein Leben und wirkt nicht starr.

Hier ist ein noch ein Bild,
in dem ich 6 solche Blüten eingearbeitet habe.

Viel Spaß an der Freud
Eure Teddy