Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

Gänse ei 
mit 
Klosterarbeit
(für den Sammlerschrank)


Material:

1/2 Holzkugel 3.5cm 
mit 3mm Loch
ca. 20 cm Rundholz 3mm
2 Ei hälfen
dünne Goldkordel 1mm
1.50 mtr. Goldspitze 1cm
0.60 mtr. Goldband 5mm
Heißkleber
Weißleim
Wachsmodel
weißer Tüllstoff (Rest)

Material für die Blumen:

blaue Perlen 2mm
Schlingendraht
Perldraht
Wickelbouillon
4 Perlkappen ca. 13mm
1 weiße Perle ca. 6mm
Messingdraht

Und so geht's:

2 Rundhölzer  zuschneiden
auf 15 cm und 5 cm Länge.
Das lange Stück in das Loch der Kugel kleben und das kürzere Stück oben als Querbalken 
mit einem Messingdraht befestigen.
Und das ganze so entstandene 
Kreuz mit der 1 mm dünnen
Kordel umwickeln und das Ende der Kordel mit Heißkleber
verkleben. ( Siehe Bild)
 

 

An den Enden 3 Perlkappen
aufkleben als schönen Abschluss der Rundhölzer.

 

Ein Gänseei in der Mitte auseinander sägen (falls ihr hier Schwierigkeiten haben solltet, könnt ihr Euch gerne melden)
Dann den weißen Tüllstoff 
( etwas gerafft) in das Ei kleben.

Von Innen und Außen nun die 1cm breite Goldspitze mit Heißkleber befestigen. Am Schluss das 5 mm breite Goldband von oben
 ankleben, damit man den Ei Rand nicht mehr sieht.

Irgend ein hübsches Wachsmedaillon mit Weißleim
einkleben und gut trocknen lassen.
( Ein Wachslamm wäre besonders schön)

Blumenanleitung:

Je Blatt einen Messingdraht mit ca. 20 cm
Länge zuschneiden, 3 Perlen auffädeln, einen Ring bilden und durch 2 bereits aufgefädelten
Perlen wieder zurück stechen.

Den Draht an beiden Enden ziehen und es ergibt sich ein Dreieck. Man sollte jetzt an jeder Seite ca. 10 cm Messingdraht haben.

Dann 3 Perlen auf den rechten Messingdraht auffädeln, mit dem linken Draht durch die
3 Perlen wieder zurückfädeln und den Draht wieder zusammen ziehen. 

Das gleiche mit 4 Perlen

Nun links und rechst 2 Perlen auffädeln

und den Messingdraht in der Mitte als Stiel
zusammen drehen.

So schaut's dann aus, das fertiges Blütenblatt. Man kann sie in anderen Arbeiten auch als 
Weintraube verwenden.

Schlingendrahtblatt:

So geht's:

Den Perldraht etwas ausziehen
und 3cm lange Stücke zuschneiden.

Den Perldraht mit den
Messingdraht auffädeln
eine Schlinge bilden
und zusammen drehen

Die Perldrahtschlaufe nun
dicht mit Wickelbouillon
umwickeln.

Dann eine 2. Reihe Perldraht
am Rand anlegen und leicht dazu wickeln.

 

Die Blumenranken zusammenbinden:

Die Schlingedraht- und Taubenblätter nun wie in den Bildern gezeigt ist einzeln und nacheinander mit Wickelbouillon fest zusammen wickeln.

            

Das fertige Sträußchen in eine der Eihälften 
mit Heißkleber einkleben.

Eine kleine Anmerkung von mir

In Bilder mit Klosterarbeiten wird nie 
mit Heißkleber gearbeitet,
es wird alles aufgenäht.
Was ich auch für richtig finde. Ich denke aber in 
einem Ei, oder anderen
kleineren Basteleien ist 
Heißkleber durchaus erlaubt.

  

4 St. von diesen 
Sträußchen zusammen
binden


Je eine Traube und 4 Schlingendraht 
Blätter.

Die 4 Sträußchen
nun in die Ecken
des Medaillons 
kleben.

               

Blaue Blume mit Perlen:

Eine weiße Wachsperle auf einen Messingdraht auffädeln, und diesen dann zusammen drehen.

Anschließend eine Perlkappe aufstecken.

Die Perlkappe ganz nach oben schieben
und mit Wickelbouillon einen Knauf wickeln, damit die Kappe fest sitzt.

6 blaue Perlenblätter nun einzeln
fest mit Wickelbouillon an den Stiel des Blumenmittelstückes wickeln.

Den Stiel noch ca. 2 cm mit Wickelbouillon
versäubern und kurz abschneiden.

Die 2 fertig gestalteten Eihälften nun mit Heißkleber an 
demKreuz festkleben. Zum Schuss noch die 
Blüte ankleben. Und das Meisterstück ist fertig

 
Man könnte das natürlich jederzeit mit anderen Blüten,
die bereits vorgestellt habe kombinieren.

Hoffentlich habt Ihr genau soviel Spaß
an dieser wunderschönen Technik wie ich
Eure Teddy