Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

  Occhi Borte mit 3 Variationen

"Wenn man/frau einmal den Dreh heraus hat, gibt es unwahrscheinlich 
viele Möglichkeiten,
die einzelnen Ringe und Bögen zu gestalten.
Hier zeig ich Euch ein einfaches Grundmuster 
aus dem Ihr die tollsten Borten machen könnt......"

Material:

So geht's:
Die Borten bestehen im Grunde genommen nur aus diesem Motiv.
Aus einem Bogen und 3 Ringen
Die genaue Grundanleitung für Ring und Bogen findet Ihr hier


Occhi-Schrift Bogen :   5-2-2-5
1.kleiner Ring :           5-5
2.großer mittlerer Ring: 5-2-2-5
3.kleiner Ring :             5-5

1. Variante:

2. Variante:
     

1. Reihe: Die erste Variante je nach benötigter Länge arbeiten.
2. Reihe: Anschließend eine 2. Borte beginnen.
Wieder zuerst mit den Ringen beginnen.  Die 2. Borte ( Reihe) 
wird mit nur an den Bögen (mit dem mittleren Picot zusammengefügt.

Details:
           
Bögen: Um die linke Hand eine Schlaufe machen mit dem Garn 
aus dem Schiffchen. Der erste kleine Ring wir immer mit dem 
vorhergehenden kleinen Ring beim Picot verbunden.
( 5 Doppelknoten- zusammenhäkeln- 5 Doppelknoten )
 und den Ring zusammenziehen.

     
Wieder das Garn aus dem Schiffchen um die linke Hand schlingen 
und den 2. ,etwas größeren Ring knoten. ( 5-2-2-5) 
 und den Ring bilden.



genauso den 3. wieder kleineren Ring mit 5-5 arbeiten.
( 5 Doppelknoten-1Picot-5 Doppelknoten )

     

Nach den 3 Ringen liegt die Arbeit nun so in der Hand wie ihr es im
 linken Bild sehen könnt. Für den anschließenden Bogen müsst ihr nun die Arbeit
wieder umdrehen (auf den Kopf stellen ) Das Garn von dem Knäuel wie zum
Stricken  in die  linke Handnehmen und  den Bogen knüpfen.

     

( 5-2 zusammenhäkeln 2-5 ) Hier ist die einzige Stelle an dem
die 2 Borten miteinander verbunden werden.

3. Variante:
Die 1. Variante in der benötigten Länge machen.
Hier wird in der 2. Runde die Borte nicht bei den Bögen sondern bei
den Ringen verbunden. Und zwar wird der mittlere größere Ring zwischen
zwei großen Ringen der 1. Runde zusammengehäkelt.

       
Wieder mit einen kleinen Ring beginnen ( 5-5 )
Für den 2.gößeren Ring 5 Doppelkoten arbeiten, zusammenhäkeln

     
2 Doppelknoten, 1 Picot, 2 Doppelknoten, 
zusammenhäkeln, 5 Doppelknoten

  
Den Ring zusammenziehen, 
und noch einen kleinen Ring mit 6-6 knoten.

     
Auch hier wie in jeder Handarbeit kommt es mal vor , dass man einen Neubeginn eines Fadens, oder Knoten hat. Den Faden müsst ihr auf ca.1 cm ,
nach dem zusammen knoten, zurückschneiden und mit einarbeiten.
Die genaue Grundanleitung findet ihr auch in meinem Grundlehrgang Hier
Den Bogen wie gewohnt ( 5-2-2-5 ) arbeiten.


Weiter geht's dann wieder mit dem kleinen Bogen. Ab den 2. Mustersatz
in der 2. Runde wird der erste kleine Bogen mit dem Vorbogen der 2. Runde
immer zusammen gehäkelt. Es klinkt zwar schrecklich kompliziert, aber es ist halb so wild. Auf den Bildern könnt Ihr sicher gut erkennen , was ich meine.

      
  
Und so wiederholen sich die Muster fortlaufend.

  
Auf diesem Bild könnt Ihr es auch noch einmal sehr gut erkennen,
das es im Prinzip immer die gleiche Borte ist. Nur immer anders miteinander verbunden wird.


Solche Spitzen sind wunderschön an Weinnachtskugeln oder Ostereier.



Ich wünsch Euch viel Spaß bei dieser wunderschönen Handarbeit.

Eure Teddy