Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de

 


Home

Online-Shop

Sammler Osterei 
mit Occhi und Blüten

Habt Ihr Lust ein klizekleines Osterei zumachen? 
Hier kommt ein Vorschlag von mir....

Material:

  • Zwerghuhnei
  • sehr dünnes Garn ( Etwas stärker als Nähseide) Stärke 80
  • Occhischiffchen
  • Häkelnadel 0,60
  • Pritt Kleber
  • Heißkleber
  • Rest Cordonettdraht
  • Rest Goldbouillon- Wickeldraht
  • Rest Plättdraht
  • Rest Messingdraht
  • Tusche und Feder
  • Plakafarben / Pinsel
  • Sprühlack
  • Flachzange

So geht's:

Ein Zwergenei sehr vorsichtig ausblasen und gut mit Wasser Spülen.


Größenvergleich:
Weiße Borte: Garnstärke 20
Rote Borte: Garnstärke 80

Occhianleitung:


1.Reihe
Ring: 5
x5-5-5x5
Bogen 4-4

2. Reihe
Ring: 5
x5-5-5x5
Bogen: 4
x4

Erklärung:
Zahlen =Anzahl der Doppelknoten
-         = Picot
        = zusammenhäkeln

Die Grundlehrgang dieser Borte findet Ihr 
>>hier....<<

 

Je nach Größe des Ei's die Occhiborte arbeiten. 
Sie muss 1x um das Ei reichen.

 

Die fertige Borte mit einem Pritt-Kleber bestreichen und um das Ei kleben.

 

Falls sich die Borte nicht schön an das Ei anliegt, Könnt Ihr am Rand entlang
einen Faden einziehen und verknoten. Alles gut trocknen lassen.

 

Zur Verzierung wählte ich auf einer Seite einen Spruch
in altdeutscher Schrift. 
Das Alphabet gibt es
>>hier....<<

Na , könnt Ihr ihn lesen ?

Vertraue mit
mein Herz ist rein
wie meiner Augen
klarer Schein

 

 Mit Farben ( z. B. Plaka ) kleine Gräser und Blumen dazumalen.
Mit Sprühlack leicht lackieren und gut trocknen lassen.

Blumen: 3 Stück


Dieses Werkzeug könnt ihr Euch leicht selber machen.
Es ist ein Stück von einem hölzernen Besenstiel.
Hier 7 Stifte im Kreis verteilt einsetzten
und die Köpfe der Stifte abzwicken.

Cordonettdraht wird nun eine Blume um die Stifte gewickelt.
Anfang ist der gelbe Pfeil, dann zum weißen Pleil, roter Pfeil,
grünes X , hellblaues X , lila X, dkl.blaues X und zurück zum gelben Pfeil.

Das Drahtende nun ganz unten durchfädeln, so dass alle Schlaufen
mit aufgefasst werden. Drahtanfang und Ende ( ca. 6 cm lang) zur
Mitte hochbiegen und mit einander verdrehen.

Die Drahtblüte von den Stiften abmachen und um das Mittelteil
mit Wickelbouillon einen kleinen Knauf wickeln.
Am Stiel entlang noch etwas runterwickeln und abreißen.

Dann mit dem dünnen Occhigarn ( oder eine Nähseide)
Um die Blüten wickeln, einmal oben und einmal unten.

Das Garn am Ende mit Wickelbouillon am Stiel entlang fest wickeln.

Durch die ungerade Zahl der Blätter versetzt sich das Muster,
und ergibt so eine wunderschöne Blüte, die auch bei Klosterarbeiten sehr beliebt sind.

Die Blumen am Stiel ( 1cm) abschneiden und mit Heißkleber
an der oberen Seite des Ei's festkleben.

Blätterranke:
Mehr Blumen und Blätter mit dieser Technik findet Ihr 
>>hier...<<

Ca. 10-12 Stück Plättdraht in 2 cm Stücke schneiden, mit Messingdraht auffädeln,
eine Schlinge bilden und den Stiel zusammen drehen.
Mit Hilfe einer Flachzange das Blatt zusammen drücken.
Dann Blatt für Blatt mit Wickelbouillon zu einer Ranke zusammen binden.
Den Stiel auf ca. 3/4 cm zurückschneiden in ans Ei kleben.
Bei evtl. kleinen Lücken in dem Sträußchen einfach noch ein paar lose Plätt-Blätter reinkleben.
Zum Schluss noch eine Aufhängung anbringen.

Hier ein Größenvergleich:
Hühnerei und Zwerghuhnei

Natürlich wünsch ich Euch wir
immer viel Spaß beim Nacharbeiten.

Eure Teddy