Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de


Home

Online-Shop

Myreschka

Eine wunderschöne Hohlsaumstickerei. 
Dazu eine Anleitung mit sehr vielen Bilden...

Material:

  • Stickleinen

  • Vierfachstickgarn 20

  • Sticknadel

  • Schere

 

Mittler Rand:

1Faden ausziehen, 3 Fäden stehen lassen, 3 Fäden ausziehen, 
3 Fäden stehen lassen, 1 Faden ausziehen. Dabei darauf achten, 
dass in der Ecke soviel Länge eines Gewebefadens bleibt um sie vernähen zu können.



Erste Reihe:

1. Einstechen: 2 Fäden in der Höhe und 4 Fäden in der Breite
2. Einstechen: 4 Fäden in der Breite

Zweite ( Mittlere)  Reihe:
**3 Fäden in der Höhe, 4 Fäden in der Breite**   1mal wiederholen. 

** ist wiederholen.



8 Fäden in der breite von rechts nach links einstechen 
und 4 Gewebefäden aufnehmen, Garn durchziehen.
Oberhalb des Stickgarnes (siehe Bild rechts unten ) einstechen,
 4 Gewebefäden aufnehmen und sticken.



genauso die 2.Reihe.....



....und die 3. Reihe sticken.

Einen neuen Abschnitt beginnen und wie eben beschrieben weitersticken.





Das Quadrat in den Ecken mit 8ter Austicken.

3. Reihe:



 
3 Gewebefäden in der Höhe und 4 Gewebefäden in der Breite auffassen,
und so fortlaufend die ganze Runde weiter arbeiten.

4. und letzte Runde dieser Bordüre:



**4 Gewebefäden in der Breite und 2 Gewebefäden in der Tiefe auffassen.
die gleiche 4 Gewebefäden noch einmal umsticken**.

Rand:
Nach 6 Gewebefäden, einen Faden ausziehen.

4 Fäden zurück und 4 Fäden vor ( = 8 Gewebefäden) auffassen und sticken.



Dieser Rand wird nun umgebogen und mit einem Kästchenstich umstickt.

 

**Hier werden 4 Gewebefäden in der Tiefe und 4 Gewebefäden nach links aufgefasst,
Nächster Stich von rechts unten 4 Gewebefäden nach links oben sticken.**



Diesen Kästchenstich 4 Reihen sticken.
Diese Art der Einfassung erspart eine Spitze oder Hohlsaum.

Innere breite Bordüre des Deckchens:

20 Gewebefäden stehen lassen und 1 Faden an alles 4 Seiten ausziehen.
Die Fäden gleich an den Ecken im Gewebe vernähen.

1. Naht :



** 2 Fäden in der Höhe, 4 Fäden von rechts nach links auffassen und sticken.
die gleichen 4 Fäden noch einmal von rechts nach links auffassen und sticken. **

2. Naht:
**Nach 3 stehenden Gewebefäden drei Fäden ausziehen und wieder in den Ecken vernähen.
3 mal 3 Gewebefäden von rechts oben nach links unten umsticken.



Die 4 Fäden auf der rechten Seite auffassen und Nadel durchziehen.
Die mittleren 4 Gewebefäden auffassen und mit der Nadel so nach unten stechen,
dass der Garnfaden der über 9 Gewebefäden liegt, mit eingestickt wird. Genauso die letzten 4 linken Gewebefäden sticken.**

 

Drei Reihen über die 9 Gewebefäden sticken und wieder zu den nächsten 9 Fäden gehen.
Anhand der Bilder könnt ihr es gut erkennen.



3. und 4. Naht 

geht wie die 2. Naht.  Wieder 3 Fäden ausziehen und sticken.
Das Muster wird je Reihe um 4 Fäden versetzt gestickt. Bei diesem Deckchen würden 3 Reihen gestickt. Man könnte jederzeit die Reihen beliebig erweitern.

Für den  Abschluss dieser Bordüre nach 3 Gewebefäden 
wieder 1 Faden ausziehen, in der Ecke vernähern...

 

...Und den gleichen Abschluss sticken wie bei der oben beschriebenen schmalen Bordüre.