Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de


Home

Online-Shop

Wurm in Schattenstickerei 

Eine Sticktechnik die aus dem Hexenstich entwickelt wurde. 
Es wird auf durchsichtigen Stoffen ( z.B. Baumwollbatist ) gestickt...

Material:

  • Baumwollbatist

  • Spaltgarn ( 2 fädig )

  • Sehr dünne Sticknadel

Den Wurm ausdrucken und vergrößern. 
Der Wurm sollte etwa die Länge von 7 cm haben.



Die Vorlage unter den Stoff legen und mit einem dünnen Bleistift verteilt
auf das Deckchen nachzeichnen. 
Die Anordnung könnt ihr selbst bestimmen, wie es Euch gefällt. 
Bei diesem Deckchen ist der Schriftzug schräg durch die Mitte und 8 Würmer.



Schattenstickerei:
Es wird von rechts ein Hexenstich gearbeitet.
Meistens wird mit Platt- und Stielstich kombiniert. 
Es ist eine leichte Arbeit mit einer tollen Wirkung.

Die gekreuzten Stickfäden liegen auf der Rückseite und scheinen durch den Stoff durch
und die Motive sind auf der rechten Seite von einem Steppstich umrahmt.



Die Buchstaben in verschiedenen Farben sticken.



Beim Wurm mit der Brille beginnen.



Hier könnt Ihr es wieder sehr gut erkennen. Auf der Rückseite der Stickerei
ergibt sich ein Hexenstich.

Vorder- und Rückseite:

Ist alles ausgestickt wird der Rand des Deckchens zweimal umgebügelt,
und in der Ecke eine Falte gelegt.

Dann von der Vorderseite den Rand mit einem Steppstich einsticken.

Da der Baumwollbatist sehr fein und durchsichtig ist, kann man von der Vorderseite
den rückseitigen eingeschlagenen Rand sehr gut erkennen.



Rückseite und Ecke auf der Vorderseite: