Spannen wie die Profis


Im Teddys-Handarbeitsforum werden ja die Kunststrick-Klöppel-und Häkelteddys immer mehr. Und immer wieder stellt sich die Frage : *Wie richtig, möglichst unkompliziert und sauber spannen.*

Die Teddys haben ja wirklich die tollsten Einfälle und Ideen. Was auch gut ist so ;) Jeder findet seine Technik die für ihn am besten und am günstigsten erscheint.

Klöppeln und Häkeln mach ich ja schon jahrelang und seit kurzen auch Kunststricken. Von dieser Technik bin ich so begeistert, dass im Moment sämtliche andere Handarbeiten hinten an stehen müssen.
Oki *lach* ab und zu wird noch ein gestrickter Teddybär dazwischen geschoben *zwinker*

Nach einigen Fehlversuchen die Deckchen zuspannen ...hab ich mich entschlossen, mir einen Spannrahmen zuzulegen.
Zugegeben, nicht ganz billig, aber wer viel handarbeitet wie ich, lohnt sich diese Ausgabe allemal.
Zudem bin ich der Auffassung, dass das Handwerkszeug stimmen muss, sonst macht es einfach keinen Spaß.

Zum Vergleich:
Versucht mal mit einem stumpfen Messer eine Salami dünn aufzuschneiden,..... mit Wäscheklammern zu klöppeln, .....oder mit einem Borstenpinsel ein Hinterglasbild zumalen. Sicher, alles möglich.....nur was kommt raus dabei ? ;)


Aber nun zu meinem Erfahrungsbericht;)

Riesengroße Freude als das Paket geliefert wird.
Ein Spannrahmen 80cm Durchmesser incl. 48 Spannlitzen und 5x10 extra Litzen dazu.


Natürlich wurde er gleich ausgepackt und ausprobiert.
Das nasse Deckchen in die Mitte des Rahmens gelegt und an 4 Seiten gespannt.

Die langen ( 26cm ) Litzen sind mit 17 Schlitze unterteilt und verschiedenfarbig markiert. Das ermöglicht sehr schnell, ohne langes Zählen und Messen eine genaue Weite einzustellen. Die Knöpfe am Rahmen selbst sind 2 farbig. 4 schwarze und der Rest ist weiß. So findet man schnell die 1/4 Teilung.

Durch schräges einsetzten der Litzen wird die Richtung der Zacken bestimmt. Das Spannen geht je Zacke, denn, bis zu 6 Litzen pro Knopf einhängen stellt überhaupt kein Problem dar. Es müssen halt genügend Litzen vorhanden sein ;) Aber das ist eine einmalige Ausgabe die sich lohnt.

Ist das Deckchen fertig aufgespannt......(Als blutiger Anfängerin brauchte ich das erste Mal für dieses Deckchen ca. 15 Min.)
...wird der Rahmen aufgestellt für die Trockenzeit.


Nach ein paar Stunden die Litzen vorsichtig abnehmen und evtl. mit dem Bügeleisen ein paar Unebenheiten ausbügeln.

Also Teddys, das war mein Erfahrungsbericht vom Spannrahmen und bin begeistert davon.

Den Spannrahmen und das ganze Material was man/frau dazu braucht findet ihr bei Anita Fetter

www.spannmax.de

Wir sehen uns im Forum;)
Eure Teddy


Handarbeits-Forum
Hier helfen wir uns gegenseitig nach 
dem Motto...
*Einer für alle und alle für einen* 


Home