Christine Salzinger
Handarbeits- & Perlenshop
Fasanenstr. 42, 84367 Tann
www.teddys-handarbeiten.de


Home

Online-Shop

Eine weitere kleine Kostbarkeit für Euren Christbaum....

Ein Weihnachtsanhänger
 mit Goldstickerei

 

Material:

  • Teilbare Plastikform
  • Samtrest
  • Goldfolien
  • Perlen
  • Goldbouillon
  • Pailletten
  • Goldbortenreste
  • Heißkleber
  • Stickrahmen
  • gelbe Nähseide
  • Goldsticknadel

So geht's:

Zuerst auf dem Samt die Kontur der Plastikform aufzeichnen und
in den Stickrahmen einspannen.

In der Mitte eine Perlkappe ( zu einem Stern auseinander biegen)
aufnähen und mit Perlen verzieren.

 

Goldfolien:
Sie werden für die Goldstickereien und Klosterarbeiten benutzt und sind echt vergoldet.
Es gibt sie in vielen Formen. Diese müssen mit einer Nadel und Hammer erst gestochen werden,
damit man sie aufnähen kann.

     

Die Goldfolien werden zuerst mit gelber Nähseide auf dem Stoff angenäht.
Dabei reicht es wenn man die zwei Spitzen an der passenden Position annäht.

 

So schaut nun die Grundrosette aus.

Die einzelnen Folienblätter werden nun mit Goldbouillon an den Rändern
bestickt. So werde auch die hässlichen Löcher der Goldfolie verdeckt.
Den Bouillon in kleine Stücke schneiden , die der Seitenlänge der Goldfolie entsprechen.

Und das geht so:

 

Von unten durch die Goldfolie ( Spitze) hoch stechen , ein Stück Goldbouillon
auffädeln und an der anderen Spitze wieder nach unten stechen.

  

Jetzt in der Mitte der Goldfolie hoch stechen, den Goldbouillon einfassen
und im gleichen Loch wieder zurück stechen.

An die Spitze der Goldfolie noch eine Perle annähen.

Nun am inneren Rand der aufgezeichneten Kontur  eine dünne
Goldborte annähen.

 

Innerhalb der Goldborte mit silbernen Pailletten und goldenem Gespinst
einen Ring sticken:
Ein dünnes Gespinst ( Baumwollgarn mit umwickelten Metallgarn ) von unten nach oben sticken
Hinten evtl. einen Knoten machen oder mit der gelben Nähseide vernähen.
Mit der Nadel ( Gelbe Nähseide) von unten nach oben stechen, Paillette auffassen,
das Gespinst darüber legen.....

  

.....und im gleichen Loch der Paillette wieder zurück stechen.
Am Ende wenn der Ring fertig gestickt ist, wird das restliche Gespinst wieder auf die
linke Seite gestochen und mit Nähseide von links vernäht.

  

Strahlen:
Goldbouillon in Stücke schneiden ( 1x ca. 1cm, 2x ca. 0,5cm  je Seite)
Mit dem Nähgarn von links nach oben stechen , Bouillon auffassen und
und wieder nach unten stechen.

So sieht dann die fertige Goldstickerei aus.

 

Die Stickerei nun aus dem Stickrahmen geben und rund zuschneiden.
Einen Karton ausschneiden der ca. 3mm kleiner ist als die Plastikform,
und den Samt mit der Stickerei um den Karton heften. ( s. Bilder)

 

Eine Hälfte ( Rückseite des Anhängers) mit Strukturschnee bemalen, und
noch vor dem Trocknen ein paar goldene Sterne aufstreuen.
Alles gut trocknen lassen. In diese Hälfte wird dann vorsichtig
die Goldstickerei geklebt.

 

Die zweite Hälfte aufstecken und mit Heißkleber eine Borte um den Rand kleben.
Ober noch eine Aufhängung und eine kleine Schleife anbringen.